Navigation

Ein M besser
Sprachnavigation

Die Entwicklung der Supermärkte

Mit den Supermärkten ist die Migros gross geworden. Erfahren Sie mehr zu den wichtigsten Meilensteinen in den letzten 75 Jahren: vom ersten Selbstbedienungsladen bis zur Eröffnung des MMM City in Zürich.

Erster Selbstbedienungsladen in Zürich
Selbstbedienungsladen Seidengasse
Die Migros Brücke

Erster Selbstbedienungsladen in Zürich

In der Zürcher Innenstadt eröffnet die Migros 1948 den ersten Selbstbedienungsladen nach "amerikanischem Vorbild".

"Amerikanische Methoden in Zürich" titelt eine Nachrichtenagentur, als am 15. März 1948 an der Seidengasse in Zürich der erste Selbstbedienungsladen der Migros Zürich aufgeht. Der Umsatz steigt daraufhin sprunghaft an. Tatsächlich kommt die Idee aus den USA, wo bereits mehr als die Hälfte des Lebensmitteldetailverkaufs von Selbstbedienungsmärkten bewältigt wird.

Natürlich geht mit diesem Trend, der sich da anbahnt, viel vom direkten Kontakt mit dem Konsumenten verloren. Gottlieb Duttweiler ahnt das wohl und entwirft im gleichen Jahr ein neues Wahrzeichen für die Migros: Die Brücke mit Herz.

1955, acht Jahre nach der Einführung des ersten Selbstbedienungsladens, erwirtschaftet die Migros bereits 83 Prozent ihres Umsatzes im modernen "Self-Service".

Non-Food im Laden
Strümpfe in der Früchte- und Gemüseabteilung

"Non-Food" im Laden

Nachdem sich die Genossenschafter für die Ausweitung des Migros-Sortiments ausgesprochen haben, wird im August 1951 eine Einkaufsabteilung installiert, die sich ausschliesslich um "Gebrauchsartikel" kümmert. Rund 30 Artikel kommen in den Verkauf. Darunter eine Gemüsemühle, Nylon-Netzstrümpfe und Strickwolle – im Durchschnitt 30 Prozent billiger als üblich.

MM Eisengasse Basel
Eröffnung MM Limmatplatz 1952

Die ersten MM machen Furore

Nach dem Vormarsch der Selbstbedienung und der Einführung von Gebrauchsartikeln kommt 1952 der nächste Schritt: Der erste Migros-Markt der Schweiz eröffnet im April an der Eisengasse in Basel seine Pforten. Er ist 450m2 gross, sein Sortiment ist auf zwei Stockwerke verteilt.

"Die volle Verwirklichung der Grundidee", so Gottlieb Duttweiler im Jahresbericht, "bringt aber eigentlich erst der Migros-Markt am Limmatplatz in Zürich". Als dieser 1'160 m2 grosse MM im Oktober desselben Jahres eröffnet wird, stehen die Konsumenten Schlange.

Erstmals gibt es bei der Migros eine Frischfleischabteilung, dazu eine Imbissecke, einen Blumenladen und eine Gebrauchsartikelabteilung, die ein Drittel der Verkaufsfläche einnimmt.

Gartenabteilung im neu eröffneten Pizolpark

Die ersten MMM entstehen

Am 19. November 1970 eröffnet die Migros St. Gallen den ersten MMM der Migros-Gemeinschaft. Der MMM Pizolpark zwischen Mels und Sargans überdeckt rund 23'000 m2 Gebäudenutzfläche und liegt in unmittelbarer Nähe der Autobahn. Der nächste MMM ist schon im Bau. Es ist der MMM Balexert in Genf, der im September 1971 eröffnet wird.

Eröffnung Migros Löwenstrasse

MMM Warenhaus Zürich City entsteht

Neue Wege geht die Genossenschaft Migros Zürich, die am 29. September 1983 mit der Migros City an der Löwenstrasse das erste MMM-Warenhaus in Zürich eröffnet. Von den 9'141 m2 Verkaufsfläche beansprucht die Migros Zürich zwei Drittel, den anderen Raum teilen sich Fachgeschäfte.